oberstdorf, wo Vergangenheit auf gegenwart trifft

28. MÄRZ 2020

UNAUFGEFORDERTE WERBUNG

 

asdfasdf

asdfsdf

asdfsdf

sadfsdf

asdfsdf

asdfsdfa

 

 

asdfasdf

asdfasdf

asdfasdf

asdfasdf

asdfasdfa

asdfasdf

 

ERlebnis Täler, welche sind die schönsten und was kann man dort erleben!

 

asdfasdf

asdfsdf

asdfasdf

asdfasdf

asdfasdfa

sdfa

 

das Trettachtal, die sonnenkönigin unter den Tälern

 

Tourenbeschreibung: Von Oberstdorf ins Trettachtal bis nach Spielmannsau

 

asdfasdf

asdfasdf

asdfasdf

asdfasdf

asdfasdfasdf

 

 

Länge: 10,1 km

Höhe: 229 m

Lage: Talwanderung

Dauer: 3,5 Stunden

Schwierigkeitsgrad: Trittsicherheit und gute Kondition erforderlich. Im Winter ist der Weg nur eingeschränkt und auf eigene Gefahr begehbar.

 

Ausrüstung: Funktionsbekleidung, Wanderschuhe, bei Bedarf und ausreichend Schneefall, Schneeschuhe, Rucksack, Proviant, Teleskopstöcke

 

 

Vom Rappenalptal über Einödsbach ins Stillachtal

 

Tourenbeschreibung: Vom Rappenalptal über Einödsbach ins Stillachtal

 

asdfasdf

asdfasdf

asdfasdf

asdfasdf

asdfasdfasdf

 

 

Länge: 10,1 km

Höhe: 229 m

Lage: Talwanderung

Dauer: 3,5 Stunden

Schwierigkeitsgrad: Trittsicherheit und gute Kondition erforderlich. Im Winter ist der Weg nur eingeschränkt und auf eigene Gefahr begehbar.

 

Ausrüstung: Funktionsbekleidung, Wanderschuhe, bei Bedarf und ausreichend Schneefall, Schneeschuhe, Rucksack, Proviant, Teleskopstöcke

das Oytal, die majestätische Schattenkönigin unter den Tälern

 

Tourenbeschreibung: Von Oberstdorf ins Oytal

 

Was macht den Reiz des Oytals so besonders? Das im Vergleich zwar eindeutig schattigste Tal unter den Tälern,

 

 

Länge: 10,1 km

Höhe: 229 m

Lage: Talwanderung

Dauer: 3,5 Stunden

Schwierigkeitsgrad: Trittsicherheit und gute Kondition erforderlich. Im Winter ist der Weg nur eingeschränkt und auf eigene Gefahr begehbar.

 

Ausrüstung: Funktionsbekleidung, Wanderschuhe, bei Bedarf und ausreichend Schneefall, Schneeschuhe, Rucksack, Proviant, Teleskopstöcke